Bobbel verarbeiten Teil 15

Hallo ihr Lieben,

Nun ist der August schon vorbei und ich habe mich sehr rar gemacht. Keine Ahnung, wieso es aktuell für mich immer schwieriger wird, regelmäßig zu schreiben…Ich muss mich wieder einmal beeilen, da sonst meine „Schonzeit“ zu Ende ist und meine Mama-Rolle verlangt wird. 😉 Nun gut…In den letzten Wochen hatten wir alle abwechselnd Fieber. Zunächst bekam es mein Mann, dann meine Große…dann ich…dann wieder meine Große. Dadurch gab es einige Veränderungen…Unter anderem habe ich die Nächte fürs Stricken genutzt, um wenigstens ein bisschen „Normalität“ zu haben.

Meine Stricknächte haben sich aber gelohnt…Ich habe wieder einige Muster ausprobiert. Unter anderem fand ich das Muster: „Sonnenblume“ wunderschön. Leider habe ich mich wieder verstrickt und somit hatte ich die Wahl: Entweder ribbel ich eine Arbeit von 10 Stunden auf oder ich überlege mir etwas, bei dem ich nicht ribbeln muss.

Na, für welche Option habe ich mich entschieden? Richtig! Ich habe mich natürlich gegen die anstrengende Variante, alles noch einmal neu zu stricken entschieden und erhielt dadurch ein neues Muster.

DSCN3630Nahaufnahme meiner Sonnenblumen 🙂 (meine Arbeit, meine Idee, Anleitung aus meinem Strickmuster-Buch, mein Bild

Wenn die Sonnenblumen schneller zu stricken wären, hätte ich vielleicht geribbelt, aber da eine Sonnenblume allein 20 Minuten benötigt, suchte ich schnell nach einer Alternative. Ursprünglich hätten die Blumen aus 15 Maschen bestehen müssen…jedoch las ich die Anleitung falsch und somit sind meine Blumen zu dicht beieinander. Deswegen erhalten sie auch keine Stängel und Blätter. Stattdessen habe ich es bei den Blüten belassen. Nun wirken die Blumen wie eine kleine Girlande, die meinen Bauch ziert.^^

Wenn ihr genau hinschaut, könnt ihr erkennen, dass die Blumen aus Noppen bestehen….eine Noppe hat 20 Maschen! Es ist ein schönes, aber wirklich aufwendiges Muster. Ich bin aber sehr froh, es kennen gelernt zu haben. Das wird nicht das letzte Mal sein, dass ich es gestrickt habe. 🙂
rinitopbobbel18.9.
mein Körper, meine Arbeit, mein Bild..Anleitung bis zu den Knöpfen von DROPS Design..danach nach eigener Idee

Letztes Mal schrieb ich ja, wie sehr mir das Top/Kleid von hinten gefällt. Jetzt muss ich sagen, finde ich es auch von vorne wundervoll. 🙂 Zwar sitzt es locker, aber ich mag es. So ein Top/Kleid habe ich noch nie gesehen geschweige denn, getragen. Bin schon sehr gespannt, wie es aussieht, wenn ich fertig bin.

PS.: Entschuldigt die schlechte Bildauflösung. Ich habe ohne Blitz fotografiert.
Ich freu mich schon, euch von einem anderen Projekt zu berichten, welches fertig geworden ist…Es müssen nur noch schöne Fotos gemacht werden. 😉 Seid also gespannt.
Liebe Grüße und einen wolligen Sonntag

Rini

 

Hier geht es zur Fortsetzung: Bobbel verarbeiten Teil 16

 

2 thoughts on “Bobbel verarbeiten Teil 15

  1. Hallo Rini,
    das Oberteil ist wirklich schön geworden. Ich mag gestrickte Noppen sehr sehr gerne. Hab heute auch einen Schal mit Noppen fertig gestrickt. Ist aber nicht mit Deinem Top zu vergleichen, es ist eher ein Anfänger-Projekt. ��
    Liebe Grüße,
    Pau

  2. Hallo Pau,
    Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass dir mein Top/Kleid gefällt. Noch ist es nicht fertig.;) Noppen stricken ist aber sehr aufwendig. Für Anfänger würde ich eher andere Muster empfehlen.;) Bin gespannt, wie dein Schal aussieht. Würde gerne ein Bild von ihm sehen. Liebe Grüße, Rini:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*