Bobbel verarbeiten Teil 5 (enthält Werbung)

Hallo ihr Lieben,

Man…langsam könnte man echt denken, dass jemand meine Bobbelserie verhindern möchte! Es lief nun schon wieder einiges nicht so, wie geplant. Hattet ihr auch gestern vergeblich versucht, Internet und Telefon zu nutzen? Kabel Deutschland hatte wohl mal wieder eine Panne. Ich habe gestern gemerkt, wie abhängig ich doch mittlerweile von diesen Medien bin. Weder konnte ich bloggen, noch konnte ich mit meiner Außenwelt kommunizieren…Ich war auf einmal ganz isoliert. 0.0 Zumindest in der Zeit, als mein Mann unsere Große zum Schlafen brachte.

Da ich durch die mangelnde Internetverbindung keine Ablenkung durch Facebook, Instagram oder WhatsApp hatte, dachte ich, ich stricke mit meinem Bobbel weiter…

 

DSCN3120meine Hand und Arbeit, mein Bobbel, mein Bild, Anleitung von DROPS Design

So sah mein letzter Stand aus…Ihr seht im Vordergrund mein Gestricktes, dahinter die „Wollkotze“ und anschließend den Bobbel sowie meine Hand, die das ganze irgendwie festhält.

DSCN3127

meine Finger und Arbeit, mein Bobbel, mein Bild, Anleitung von DROPS Design

Die Arbeit rollt sich sehr stark, deswegen muss ich das Gestrickte mit den Fingern strecken, um euch mal zu zeigen, dass ich einige Reihen geschafft habe. Es fällt nur bei der kleinen Nadelstärke kaum auf. 🙁

DSCN3129meine gerollte Arbeit, Anleitung von DROPS Design, mein Bild

Ich schätze, das Rollen kommt auch von meinem Nadelseil… Mit einer Länge von 80 cm ist es wohl zu kurz für 244 Maschen…

DSCN3130

mein Bild, meine Hand und Arbeit, Anleitung von DROPS Design

Leider war der Mittagsschlaf von meiner Großen schneller beendet, als gedacht und somit musste ich schnell meine Arbeit wegpacken. Um möglichst nicht noch weiter Wollkotze zu produzieren, steckte ich einfach meine Rundstricknadel mit den Spitzen in den Bobbel…

DSCN3131meine „Wollkotze“, mein Bild

Jeiii….ich konnte endlich weiter arbeiten…und dann? Dann strickte ich ein paar Maschen und zog am Faden…Tja..Leider entstanden wieder magische Verknäuelungen, Verwicklungen..

Gefühlte Stunden entwirrte ich und hoffte noch, dass es damit genug sei und ich endlich weiterstricken kann…DSCN3132

meine Hand  und mein Wollchaos, mein Bild

Ich musste schneiden! Neiiiin….Es gab keinen anderen Weg mehr, als einen Schnitt zu machen.

 

DSCN3133meine Hand, mein Bild

Um den neuen „Anfang“ meines Wollchaos nicht zu verlieren, band ich den Reihenzähler einfach am Fadenende fest…

Im nächsten Teil erfahrt ihr, wie es weitergeht.

Leider haben sich sämtliche technischen Geräte gegen mich verschworen und verweigern eine Zusammenarbeit mit mir.

Ich tippe gerade mit meinem Handy und kann nicht weiter Bilder hochladen.

Hoffe, ihr habt einen angenehmeren Tag.

Liebe Grüße und einen wolligen Freitag

Rini

PS.: Den Bobbel und seinen Bobbelfreund habe ich von Wollzauber73 erhalten.

Hier geht es zur Fortsetzung: Bobbel verarbeiten Teil 6 (enthält Werbung)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*