Cardigan stricken Teil 17

Hallo ihr Lieben,

Man..das war heute vielleicht eine Hitze! Zum Glück hatte ich den ganzen Tag die super Aussicht, später an den Strand zu gehen und endlich seit einer langen Zeit wieder zu schwimmen. Es war eine Mammutaufgabe mit 2 Kleinkindern und einem Wasssermuffel einen Strand-Nachmittag zu machen, aber es hat sich gelohnt. So wohl habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.

Manche haben vielleicht bei Instagram oder Facebook schon gesehen, dass ich tatsächlich fertig geworden bin mit meinem 1. Ärmel. =)

DSCN3063

mein Bild und Körper, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Ich musste euch einfach die Zwischenschritte zeigen, die das „Ende meines Ärmels“ einläuteten. Sobald ich die Zunahmereihen abschloss, ging es auf einmal ganz schnell. Ich konnte kaum zu sehen, schon war ich fertig. Eigentlich habe ich ja noch 2 Bobbel, die auf mich warten, jedoch wollte ich endlich mal ein Erfolgerlebnis haben. Bei meinem Ärmel konnte ich quasi „blind“ stricken. Beim Bobbel klappte selbst mit Adleraugen-Häkeln nicht. Egal…Wenn ihr euch fragt, wieso ich „nackt“ auf dem Foto bin. Ich bin nicht nackt. Habe nur eine kurze Shorts an. Was anderes war heute auch kaum möglich…

DSCN3068mein Bild, meine Arbeit und Hand, Anleitung von Dropsdesign

Am Ende ging es vor allem schnell, weil ich so viele Maschen abnehmen musste. Normalerweise habe ich ja immer Abnahmereihen in einer Farbe gestrickt. Jedoch war mir das dann zu viel helllila und ich wechselte nach dem 4. Mal 1 Masche abketten. Ehrlich gesagt habe ich geschummelt. Habe nicht beidseitig abgekettet, sondern am rechten Rand habe ich die Maschen einfach zusammengestrickt. Anders bekam ich es nicht hin und ich wollte doch ein Erfolgserlebnis und nicht schon wieder ribbeln. 😉

DSCN3069

mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Allein, dass der Ärmel fertig wurde, war super…Aber es wurde noch besser..Ich fing heute sogar mit dem 2. Ärmel an. xD..Vorher habe ich noch völlig aufgewühlt, nach dem richtigen Knäul gesucht. Das obere Bild zeigt mein Chaos beim Stricken. Ihr seht dort einmal die Anleitung, den 1. Ärmel, meinen 2. Ärmel und ein Knäul-Chaos. Dieses Knäul-Chaos musste auf das Bild. Es hat mich teilweise minutenlang meine Strickarbeit unterbrechen lassen, nur weil es schon wieder meine Aufmerksamkeit wollte. Pah! Immer wieder fiel es ihm ein, dass dort ein neuer Knoten aufgetaucht ist, der unbedingt entwirrt werden möchte. Grr….ich war kurz davor, dieses „Ego-Knäul“ mit einer Schere zu bearbeiten. Schließlich habe ich aber gewonnen und konnte weiter stricken. =)

DSCN3074

mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Einen Grund habe ich noch zum Jubeln…Ich muss nun nicht mehr krausrechts mit Nadelstärke 4 stricken! Ist das nicht cool?

Jetzt muss ich nur darauf achten, dass meine nächste Anleitung nicht wieder mit Krausrippen in Nadelstärke 4 anfängt.^^
Und die Uhr zeigt schon wieder eine „gefährlliche“ Uhrzeit an. o.o Dabei wollte ich doch noch stricken!
Hmm…naja ich geh wohl lieber schlafen und hoffe, dass meine lieben Kinder mich morgen weiter stricken lassen.
Wünsche euch einen wolligen Donnerstagabend.
Liebe Grüße
RiniHier geht es zur Fortsetzung: Cardigan stricken Teil 18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*