Cardigan stricken Teil 14

Hallo ihr Lieben,

Endlich endlich kann ich wieder schreiben. Die letzten Tage waren sehr schwer für mich. Teilweise ging es mir so schlecht, dass mein Mann zuhause bleiben musste und sich um unsere Kinder kümmerte. Die Kombination aus Kranksein und sehr heißes Wetter ist äußerst anstrengend. Fühle mich gerade sehr ausgelaugt. Ich wünsche mir gerade einfach wieder ein paar leichte Tage. Tage, an denen ich mich nicht mit letzter Kraft ins Bett lege und aus selbigem völlig verschlafen hektisch raus muss. Versteht mich nicht falsch…Ich liebe meine Kinder. Ich liebe sie über alles und ich liebe auch meinen Mann. Nur…Ich brauche auch Zeit für mich.

Manche fragen sich vielleicht, wie ich trotz der stressigen Zeit, meine Projekte erledigen kann? Tja..ich stricke nun immer, wenn meine Kleine einschlafen soll. Dazu schiebe ich sie in ihrem Stubenwagen mit dem Fuß hin und her, während ich stricke. Würde ich dies nicht so handhaben, wäre ich bestimmt nicht so weit gekommen.

Jedes Mal, wenn ich einen weiteren Teil meiner Strickserie schreibe, schaue ich vorher, bis zu welcher Stelle der Anleitung ich das letzte Mal berichtet habe. Normalerweise weiß ich es immer grob. Heute bin ich jedoch geschockt…Letztes Mal begann ich ja erst mit dem linken Vorderteil. Jetzt bin ich schon etwas weiter. 😉

DSCN2956

mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Ihr seht richtig…Ich habe tatsächlich schon 18 cm vom linken Vorderteil gestrickt. Bis dahin lief alles super.

DSCN2958

mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Hier ging etwas gewaltig schief. Ja…es ist das linke Vorderteil. Mir fiel es zunächst nicht auf, aber die Falte saß verkehrt. Sie muss eine Neigung zur anderen Seite haben. Dadurch habe ich etliche Reihen ribbeln müssen. Jedoch gibt es davon keine Bilder. War zu sehr gefrustet, dass es schon wieder falsch lief.

DSCN2959

mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Vom Ribbeln allerdings habe ich ein paar Fotos gemacht. Nachdem sich meine Wut in Resignation transformierte, dachte ich mir: „JETZT ERST RECHT!“ Ich hielt also das ganze Elend fest. Habe noch mehr Fotos davon, aber möchte euch noch viel mehr zeigen. 😉

DSCN2961mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Dieses Bild wollte ich euch nicht vorenthalten…Ich dachte zunächst, es wird alles gut, da ich zurückstrick und ich kenn die Stelle ja schon so super, dass es gaaanz schnell gehen wird. NEIN! Hier seht ihr diese fiese Schlaufe, weswegen ich noch einmal ribbeln musste.

DSCN2965mein Bild, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Ich hoffe, ihr könnt die Falte erkennen? Sie ist nun richtig geneigt. 🙂 Das war aber auch echt gemein.

DSCN2973mein Bild, meine Arbeit und Hand, Anleitung von Dropsdesign

Da ich sonst nicht wirklich viel tun konnte, habe ich meine Zeit mit stricken genutzt.  Ja, ich habe es geschafft, die 2. und 3. Farbe anzufangen. =) Es ist nun aber auch leichter. Ich stricke nur glatt rechts außer am Rand. 🙂

DSCN2984

mein Daumen, meine Arbeit, Anleitung von Dropsdesign

Das Beste kommt zum Schluss! Das ist nicht nur ein toller Film, sondern auch ein super Motto. Es stimmt einfach! Als sich meine Kleine heute kaum beruhigen ließ, musste ICH ruhiger werden. Bei meiner Großen half Musik. Ich rede hier aber nicht von Rolf Zuckowski oder sonstige Kindermusik..NEIN. Sie liebt Simon & Garfunkel. Mein absolutes Ruhelied ist „Scarborough Fair“ von den beiden.

Ich spielte also dieses Lied ab und wurde ruhig. Meine Kleine wurde auch ruhiger..zumindest kam ich besser damit zurecht.
In dem Lied singen sie „Parsely, Sage, Rosemary and Thyme“. (Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian)
Da auf meinem Balkon genau diese Pflanzen wachsen und mein Salbei gerade so schön blüht, musste ich einfach ein Foto mit meinem Strickstück machen. Es ist mein allererster Balkon und ich bin so stolz auf ihn. Von meinem Still/Strickplatz schaue ich mir gerne meine Pflanzen an. Sie strahlen Optimismus und Kraft aus. Ich liebe sie. =)
Außerdem finde ich, dass der Salbei toll mit meinem Strickstück harmoniert oder nicht?
PS.: Pflanzenkenner werden bemerkt haben, dass auf dem Bild keine Petersilie zu erkennen ist. Diese habe ich in einem anderen Topf. 😉 Hinter dem Salbei sieht man aber den Rosmarin und hinter meinem Cardigan-Teil versteckt sich der Thymian. 😉
Nun werde ich mich an den Rest meines Cardigans machen und eventuell noch diese Woche fertig werden.
Wünsche euch allen einen schönen und wolligen Donnerstagabend 😉
Liebe Grüße

Rini

Hier geht’s zur Fortsetzung: Cardigan stricken Teil 15

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*