Topflappen

 Topflappen-Schaf
Wie bereits in meinem Beitrag „Aller Anfang ist schwer“ erwähnt, kann man selbst bei dem vermeintlichem Anfänger-Projekt: Topflappen, viel falsch machen.
Du möchtest einen Topflappen häkeln/stricken. Was ist dabei zu beachten?
  1. Die richtige Wolle: 
Du solltest auf jeden Fall 100 % Baumwolle verwenden. Baumwolle hält hohe Temperaturen aus und schmilzt nicht, wenn sie direkt mit heißen Töpfen in Berührung kommt. Achte aber bei deiner Wahl darauf, dass es möglichst dicke Baumwolle ist. Für Nadelstärke 4 sollte das Garn schon sein. Lacegarne eignen sich nicht, da du dir sonst die Finger verbrennt oder du müsstet das Lacegarn vierfach nehmen. 😉 Dann doch besser abkürzen und gleich ein dickeres Garn verwenden.
    2. Die richtige Technik:
Auch bei Nadelstärke 4 ist es ratsam, das Garn doppelt zu nehmen, damit die Topflappen dick genug sind, um deine Finger zu schützen. Du benötigst also mindestens 2 Knäule.
Ich habe mich schon öfters gefragt, wieso die meisten Topflappen gehäkelt und nicht gestrickt sind. Dies hat, denke ich, mit dem Strick/ Häkelbild zu tun. Beim Häkeln entsteht von alleine ein grobes plastisches Muster, welches sich hervorragend für Topflappen eignet, da es dicker/höher ist als beim Stricken.
Kannst du jedoch nicht häkeln, solltest du am besten ein plastisches Strickmuster wählen zum Beispiel das Perlmuster (1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel).
Wenn du häkeln kannst und der Topflappen nicht nur schön, sondern auch nützlich sein soll, musst du auf luftige Häkelmuster verzichten. Stattdessen häkel einfach feste Maschen.
dscn2487Tipps zum Aufhübschen:
Topflappen gibt es in allen Formen und Farben. Ich finde es immer gut, wenn ich es so einfach, wie möglich, habe. Deswegen häkel ich Topflappen gerne quadratisch mit festen Maschen und hübsche sie dann auf.
Dies geht ganz einfach mit Häkelblumen oder Stickerein, die auf den fertigen Topflappen genäht werden. Wenn du aber keine Lust hast, nach dem Häkeln noch etwas an dem Lappen zu arbeiten, dann empfehle ich dir, den Lappen in mehreren Farben zu häkeln. Dies sorgt für Abwechslung und Spaß beim Häkeln.
PS.: Bestimmt hast du schon gesehen, dass mein Topflappen größtenteils gestrickt ist und das noch nicht einmal in meinem angepriesenen Muster. Deswegen habe ich die Blume aufgestickt. Hätte sonst ein wenig angst, dass es zu luftig wird. 😉
Und ja…Fäden muss ich auch noch vernähen. xD
Schick mir doch gerne ein Foto von deinem Topflappen. Würde mich sehr darüber freuen. 🙂
Liebe Grüße und einen wolligen Freitag 😉
Rini

One thought on “Topflappen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*